Die bisherigen Investitionskosten für das Rheinschloss belaufen sich mittlerweile auf über 700 000 Euro. Der grösste Brocken entstand natürlich aus den Anschaffungskosten, gefolgt von der Grund-und Erwerbssteuer, den Kaufvertrag-Notarkosten,  Website, Gutachten, Beratungskosten, Architekten-Honoraren, Bau-Reinigungskosten, Baumpflege, Naturschutzrechtlichen Untersuchungen, vorhabensbezogenem Bebauungsplan, Preisrichterkosten usw… Diese Kosten/Ausgaben werden weiter stark steigen bevor überhaupt was zu sehen ist und sollen sich mal durch Mieteinnahmen amortisieren…

1 Comment for this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.