An diesem speziellen Ort, mit diesem speziellen Gebäude und in dieser speziellen Stad Waldshut, ist es für alle Beteiligten immer wieder eine riesige Herausforderung den unzähligen Hürden, Vorschriften, Gesetzen und Widerständen gerecht zu werden.
Seit rund 10 Jahren werden mögliche Realisierungen geplant und mit der Stadt und zuständigen Stellen abgestimmt. Da wir als Bauherr auch den Bebauungsplan selbst machen und bezahlen müssen, ist auch die Kostenfrage immer wieder ein Thema. Das aktuelle Lärmschutzgutachten umfasst genau 50 DIN A 4 Seiten. Es lässt eine Baugenehmigung zu, allerdings mit erheblichen Auflagen und Planungseingriffen, insbesondere an 3 Seiten des neuen Rheinschloss. (spezielle Schallschutzwände und Fenster-Vorverglasung!!) Wie wird diese Anforderung den Charakter und das Aussehen des neuen Rheinschloss beeinflussen? Das neue Artenschutzgutachten ist am laufen und soll bis Herbst fertig sein. Für die Zu-und abfahrt zum Rheinschloss muss eine 3. Farbahnspuhr gebaut werden, auch diese enormen Kosten sind vom vom Bauherrn zu bezahlen. Die Fertigstellung des Bebauungsplans ist also die Voraussetzung um weiter zu planen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous Post
«